Neubau________________  Umbau________________  Renovation________________  Restaurierung                       

 

   Beratung__________________ Machbarkeitsstudie________________ Wettbewerb
 Entwurf________________  Baugesuch____________  Ausschreibung_____________  Bauleitung

 

 

 

 

       

153 | Haus zum Löwen

Haus zum Löwen

Umbau / Anbau Mehrfamlienhaus

Romanshorn, 2012-2013

 

Mit stattlich hohem Giebeldach besetzt das Gebäude eine markante Stelle an der Strasse. Die ehemalige Wirtschaft „Löwen“ wurde spätestens um 1850 erstellt und wird von der kantonalen Denkmalpflege als wertvoll eingestuft. Nachdem das „Haus zum Löwen“ jahrelang leer stand, wird es nun zu einem Dreifamilien-Wohnhaus umgebaut. Die Grundform und Charakteristik des Gebäudes wird erhalten und durch einen Verandaanbau und ein gedecktes aussen liegendes Treppenhaus anstelle des abgebrochenen Anbaus massvoll ergänzt. In Absprache mit der Denkmalpflege wurde dem „Haus zum Löwen“ wieder wie ursprünglich ein Kleid aus gestrichenen Lärchenschindeln verliehen, in seiner Wirkung unterstützt durch die fein profilierten Holzfenster und das restaurierte und ergänzte Holzwerk der Dachuntersichten. In der Materialisierung mit Wand- und Deckentäfer erhalten werden konnten drei „Stuben“ aus unterschiedlichen Zeitspannen. Die grosszügigen, von einem lichten Holzgeflecht eingefassten Veranden erweitern die Wohnungen in den Aussenraum. Eine ganz besondere Wohnung entsteht im Dachstock: Der im First annähernd sechs Meter hohe Raum beherbergt eine loftartige Wohnung, mit See- und Bergpanorama aus den neuen Gaubenfenstern und geprägt durch die sichtbar gelassene Dachstuhlkonstruktion.

 

> renovation / restaurierung