Umbau Stallgebäude zu Wohnhaus

Amriswil, 2012-2013

 

Es war einmal ein Stall... Idyllisch in einem kleinen Weiler am Siedlungsrand gelegen mit Aussicht über Streuobstwiesen. Umgewandelt in ein Wohnhaus für eine Familie bleibt die Vergangenheit dennoch spürbar. Das Holz von Dachstuhl und Holzbalkendecke, restauriert und zeitgemäss ergänzt, zeichnet eine warme, rustikale Raumstimmung. Der massive Sockel des ehemaligen Kuhstalles wurde in mit „Thurgauer“ Rot eingefärbtem Beton umgedeutet. Lehmputz in natürlichen Brauntönen ergänzt die behagliche Wohnatmosphäre. Das grosse Raumvolumen ermöglichte die Gestaltung aussergewöhnlicher Räume, zueinander in spannungsvollen Bezug gesetzt, wie der weitläufigen gedeckten Veranda, dem doppelgeschossigen Wohnraum und der zentralen Halle. Das Gizehus ist der erste Minergie A-Umbau im Thurgau überhaupt. Von seiner Erbauung bis zum Abbruch verbraucht das Haus also nur so viel Energie, wie es herstellt. 

 

Fotos: Stephanie Künzler

 

ZECH ARCHITEKTUR

SCHULSTRASSE 4B

8590 ROMANSHORN

+41 (0)71 461 23 43   |   INFO{AT}ZECH.CH