256  Weinburg

Weinburg

Hortneubau Weinburg

Kreuzlingen, Schweiz

2019 - 2021

Die Primarschulgemeinde Kreuzlingen möchte mit dem Hortneubau eine notwendige Erweiterung für Tagesstrukturen und Kinderhorte aufzeigen. 

Idee

Wir möchten die Kraft des vorhandenen Ensembles nutzen und weiterführen. Im Laufe der Beschäftigung mit der Aufgabenstellung kam heraus, dass der beste Ort ein Hof ist. 

Der Architekt Louis I. Kahn sprach an seinem Vortrag von 1969 an der ETH Zürich :

"Der Hof ist der Ort des Kindes. Der Hof ist bereits ein Ort der Einladung. Ich würde ihn gerne als Aussen-Innen-Raum bezeichnen. Ein Ort, der das Gefühl vermittelt... wenn das Kind ihn betritt, kann es wählen, wohin es weitergehen möchte."

 

Garten / Hof 

Der Innenhof, als natürliches Bindeglied der umrahmenden Gebäude, von Kindergarten und Hort. Er ist Dreh- und Angelpunkt sowie Begegnungs- und Aufenthaltsraum zugleich. Er vermittelt zwischen Innen- und Aussenraum. Weich geformte Pflanzinseln mit robusten Gräsern und Blütenpflanzen betonen die Architektur der Gebäude und schaffen gemeinsam eine schmeichelnde Atmosphäre, die zum Verweilen einlädt. 

Die "Weinburg" wurde mehrfach erweitert, repariert, umgebaut, ausgebaut und energetisch aufgefrischt. Für den Umgang mit diesem Bauwerk erscheint es uns wichtig, dass die Neubauten ein bedacht tiefes Volumen aufweisen. Der Altbau kann sich so strukturell und typologisch von den "Neubauten" absetzen und doch etwas Gesamthaftes und Neues schaffen. Durch die geplant schlichten Holzbauten können wir die Identität der "Weinburg" stärken und erhalten.

 

 

Innenraum Hort 

Der Wunsch nach Einfachheit und Schlichtheit so wie in einem Atelier...Wir glauben an rohe Holzwände und Decken, die einen hohen Gebrauchswert und Komfort haben. Durch eine möglichst grosse, räumliche Veränderbarkeit entstehen neue, vielfältige Möglichkeitsräume, die zum Spielen und Lernen anregen. Dabei achten wir auf eine sparsame und leichte Möblierung. 

Die grossen Fenster ermöglichen einerseits Blickbeziehungen in den Hof mit den Pflanzungen und andererseits ein gutes Tageslicht. Die Sichtbeziehungen sind auch immer eine Einladung, den Hof mit den Lauben zu nutzen und das Gemeinschaftsgefühl zu stärken. 

 

 

 

© All rights reserved - use of any material from www.zech.ch is prohibited without written consent

  • Instagram