260  Speicherhaus

Speicherhaus

Henauerhof Kesswil

Kesswil, Schweiz

2020 - 2021

„Der Spycher ist die grosse Schatzkammer in einem Bauernhause, deswegen steht er meist etwas abgesondert vom Hause, damit, wenn dieses in Brand aufgehe, jener noch zu retten sei… Er enthält nicht bloss Korn, Fleisch, Schnitze, Kleider, Geld, Vorräte an Tuch und Garn, sondern selbst Schriften und Kleinodien, er möchte fast das Herz eines Bauernwesens zu nennen sein…“ 

Zitat von Jeremias Gotthelf, 1843 aus dem Buch „Bauernhäuser der Schweiz“ von Max Gschwend.

 

Das neue Speichergebäude ist an die Typologie eines «Speicherhauses» angelehnt. Als neuer Wohnsitz im Ruhestand «Stöcklihaus» legt sich das Gebäude orthogonal zur Paul-Häberlinstrasse. 

Als dreigeschossiger Bau mit Satteldach reiht sich das Wohnhaus mit Nord-Süd ausgerichtetem First in die bestehenden Silhouetten der Nachbargebäude ein. Als Anlehnung an die Typologie eines Speicherhauses wird das Hauptgeschoss auf einen Sockel gehoben und von einer grosszügigen Laube umrahmt. Das weit auskragende, abgeschleppte Satteldach ermöglicht es eine geschützte Laube auf dem Speichergeschoss zu drei Seiten hin zu integrieren. Somit wird das Speichergeschoss selbst weitestgehend vor Witterungseinflüssen geschützt. Im Erdgeschoss befindet sich eine Doppelgarage, sowie eine Wohnung mit Gartenzugang und gedecktem Sitzplatz. Das Speichergeschoss wird zum einen durch eine interne Treppe und zum anderen durch eine externe, an der Ostseite des Hauses in der Laube  gelegene Treppe erschlossen. Auf diesem Geschoss befindet sich die Hauptwohnung, deren Innenraum sich auf die Laube hin erweitert. Im Dachgeschoss befindet sich eine weitere kleinere Wohnung, die über die Giebelseiten und wenige Dachfenster belichtet ist. Die Erschliessung der Dachgeschosswohnung erfolgt über eine externe Treppe in der Laube an der Nordseite des Gebäudes.

 

© All rights reserved - use of any material from www.zech.ch is prohibited without written consent

  • Instagram